Breger/Böhmer

Wolfram Breger, Sabrina Böhmer, BDS (Hrsg.)

Was werden mit Soziologie

Berufe für Soziologinnen und Soziologen

Das BDS-Berufshandbuch

Von Wolfram Breger in Zusammenarbeit mit Sabrina Böhmer

 Der Berufsverband Deutscher Soziologinnen und Soziologen (BDS) verfolgt und fördert seit seiner Gründung im Jahre 1976 kontinuierlich die Entwicklungen in der Professionalisierung der Soziologie vor allem in Arbeitsbereichen außerhalb der akademischen Forschung und Lehre. In der Fachzeitschrift „Sozialwissenschaften und Berufspraxis“ werden Praxis- und Erfahrungsberichte aus den verschiedensten Arbeitsfeldern publiziert; mit den zweijährlichen Tagungen für Angewandte Soziologie (die XIV. „TAS“ findet im Juni 2007 in Bonn gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung statt) steht ein breites Forum zur Diskussion und Weiterentwicklung von „Praxissoziologie“ zur Verfügung. Wichtige Ergebnisse dieser Analysen und Praxisreflexionen werden nun in einer Buchveröffentlichung – dem „BDS Berufshandbuch“ – zusammengefasst dargestellt. Der Sammelband enthält berufsbiografische Berichte von Berufspraktikern aus verschiedenen Arbeitsfeldern (Arbeits-, Sozial- und Bildungsberatung, Gesundheitswesen, Unternehmen, Unternehmensberatung, Verkehrswesen u.v.a.) sowie Überblicks- und Hintergrundbeiträge zu übergreifenden Fragen.

Er richtet sich an Studierende der Soziologie / Sozialwissenschaften sowie Berufseinsteiger oder -wechsler mit entsprechendem fachlichen Hintergrund, daneben an Multiplikatoren wie Arbeitsberatende, Elternverbände oder Lehrende an weiterführenden Schulen.

Das reichhaltige Bild der beruflichen Möglichkeiten von Absolventen der Soziologie dürfte gerade heute angesichts der Entwicklung neuer Studiengänge (B.A., M.A.) große Beachtung finden.

2007. IX/198 S., kt. €EUR14,90. ISBN 978-3-8282-0402-7