Chronik

1991
- BDS: VII. Tagung für angewandte Soziologie, Leipzig
– Tagung der Sektion Sozialplanung / Sozialpolitik im Hertener Schloss
„Computergestützte Sozialberichterstattung und Sozialplanung”
– Vorstand: Siegfried Lamnek, Winfried Nacken, Thomas Siekermann
– SuB-Redaktion: Bernhard Beyerlein, Jürgen Delitz, Ludwig Pleus, Hans Jürgen Schild, Max Zimmermann

SuB 1/1991 –   Beiträge:
Arbeitslosigkeit
- Entwicklung der Erwerbslosigkeit und Problemgruppen des Arbeitsmarktes in der
BRD (Kippenstein)
– Runde Tische gegen die Arbeitslosigkeit in der Region (Mai)
– „Das könnte Zukunft haben“ – Integrationsleistungen sozialer Beschäftigungsinitiativen in NRW (Lubinski)
– Kommunale Beschäftigungspolitik – Das Praxisbeispiel Wiesbaden (Schleimer)

Beiträge: Soziologische Berufsfelder
– Soziologen in der klinischen Praxis (Görres)
– Der Soziologe als Bildungsreferent im Industrieunternehmen (Knicker)
– Sozialwissenschaftlicher Wissenstransfer (Joußen/Kleinwellfonder)
– Auf dem Weg zu CIM – technische, organisatorische und soziale Aspekte des
Einsatzes integrierter EDV-Systeme II (Esser)

Arbeitsstelle Politik und Technik stellt Forschungsergebnis vor: (Grühn/Schroeder)
– Plädoyer für ein integriertes Konzepte von Weiterbildungsdatenbanken und
Weiterbildungsberatung

Heskhemer Manifest – Protestation: S. Lamnek
„Soziologie.ein akademisches Mittelmass?“
Fazit: Die Disziplin bestätigt, wo sie analysieren müsste. Sie konstatiert gesellschaftliche „Risiken“, riskiert selbst aber nichts. Kurz: Sie verfährt nach der Devise „Verwalten statt Gestalten“. (Gez. Bertram, Esser, Gerhardt, Giesen, Mayer, Soeffner, Wiß, Weymann)

Stellungnahme des BDS: (Lamnek, 1. Vors.)
Fazit:   öffentliche Wahrnehmung der Soziologie entspricht nicht den tatsächlichen Leistungen des Faches. „Auch wenn die Heskemer Protestation überzeichnet formuliert, so wissen wir uns darin einig, dass der beruflich arbeitende Soziologe sich einer „theoretisch angeleiteten, methodisch kontrollierten Wirklichkeitswissenschaft“ verpflichtet fühlt. Und genau diesen Eindruck sollten wir gesellschaftlich zu vermitteln versuchen.“

BDS-Verbandsmitteilungen:
–     Tagung der Sektion Sozialplanung / Sozialpolitik im Hertener Schloss
„Computergestützte Sozialberichterstattung und Sozialplanung“
– Gesamtbericht des Berichtssystems Weiterbildung liegt vor

Veranstaltungen:
– BDS-Fortbildung: Soziologische Kompetenz im Gesundheitsbereich, Köln
BDS-Fortbildung: Gesprächstechnik für Soziologinnen und Soziologen, Eichstätt
Conference on Correspondence Analysis, ZfS, Köln
BDS: VII. Tagung für angewandte Soziologie, Leipzig 24.-6.5.91
BDS-Fortbildung:Bewerbungtraining für Soziologinnen und Soziologen, Eichstätt
BDS-Fortbildung: Moderation/Leitung von Arbeitsgruppe (Metaplan), Eichstätt
BDS-Fortbildung: Wandel von Organisationen, Tolkdorf
Senatssitzung des BDS (Herbst 91)
BDS-Sektion: Wirtschaft u. Technik – workshop: Unternehmenskultur

Aufruf zur Senatswahl im Oktober 1991

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15