Konfliktberatung und Mediation

Wo Menschen interagieren ist reibungsloses Miteinander manchmal eher die Ausnahme als die Regel und so gehören Konflikte oft zum Alltag der Menschen. Bisweilen eskalieren Konflikte in Paarbeziehungen, Familien, Unternehmen, zwischen Interessenvertretungen, Gemeinden oder Staaten derart, dass die beteiligten Parteien aus eigenen Kräften ihre Konflikte nicht mehr lösen können und Hilfe von außen suchen.

Die akademisch wissenschaftliche Lehrdisziplin, die sich traditionell professionell mit Konflikten auseinandersetzt, sind die Sozialwissenschaften, insbesondere die Soziologie. Bereits während des Studiums gehört die wissenschaftliche Vertiefung des Themas Konflikte zum Basishandwerkszeug vieler Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler.

Aus diesem Grund haben viele Mitglieder des BDS ihr während des Studiums erlangtes Wissen nach ihrem Studium vertieft und erweitert und arbeiten professionell im Bereich Konfliktberatung oder der Mediation, einer speziellen Form der Konfliktlösung.

In der Fachgruppe „Konfliktberatung und Mediation“ finden diese sowie interessierte Mitglieder einen Austausch und eine professionelle Vernetzung mit anderen Fachleuten.

Als Ansprechpartner/innen für die Gruppe stehen Frau Cornelia Keller-Ebert (cornelia.keller-ebert@bds-soz.de) oder Frau Rita Birringer (rita.birringer@bds-soz.de) für Fragen und Anregungen gern zur Verfügung. Wer Erfahrung auf dem Gebiet der Konfliktberatung und/oder Mediation hat und in der Fachgruppe mitarbeiten möchte oder Austausch sucht, meldet sich bitte bei uns.

R.Birringer
Cornelia Keller-Ebert
cornelia.keller-ebert@bds-soz.de
Fachgruppensprecherin
Rita Birringer
rita.birringer@bds-soz.de
Fachgruppensprecherin