2012

BDS Frühjahrstagung 2012

 

hotel_froendenberg2

 

 

 

Frühjahrstagung des BDS
Freitag 11. bis Samstag 12. Mai 2012
Hotel am Park, Ruhrstr. 6, 58730 Fröndenberg/Ruhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Das diesjährige Frühjahrswochenende begann Freitagmittag mit einer Einführung des Vorstandes zu den aktuellen Aktivitäten des Verbandes, zur Mitgliedersituation, zum Ablauf des Frühjahrstreffens und mit einem Überblick über weitere Themen und Veranstaltungen.

Die Mitglieder des Vorstandes berichteten nach dem Essen über Pläne zur Mitgliedergewinnung. Neben der Erweiterung eines Expertennetzwerkes wurden Überlegungen zur Einrichtung einer Zertifizierung der Ausbildungsgänge in Form einer „Praxisampel“ durch den Verband und die vielfältigen Aktivitäten der Arbeitsgruppe Berufsfeldorientierung vorgestellt. Zusätzlich erarbeitet der Vorstand zurzeit Kriterien, anhand derer BDS-Mitglieder ihre berufsrelevanten Qualifikationen zertifizieren lassen können, um mit dieser auf dem Markt einen Wettbewerbsvorteil zu erhalten.

Am Nachmittag ging es um die Konkretisierung der TAS 2013. In der kommenden Tagung für angewandte Soziologie wird es unter dem Motto „Gesundheit – Individuelles Schicksal oder gemeinschaftliche Verantwortung?“ um Gesundheit als soziale Konstruktion mit einigen ihrer vielfältigen Facetten gehen.

Wir wollen uns der Frage nähern, was genau wir gesellschaftlich unter Gesundheit verstehen und wie dieses Wissen im Alltag angewendet werden kann.

Hierzu werden wir nicht nur die aktuelle Gesundheitsberichterstattung und den Stand der Forschung diskutieren, sondern auch aktuelle Themenfelder, Eigeninitiativen, betriebliche Gesundheitsfragen oder demographische Entwicklungen und deren Konsequenzen beleuchten. Insbesondere Praktiker mit sozialwissenschaftlichem Berufshintergrund können hier die Brücke zwischen Theorie und Praxis darstellen.

Neben möglichen Themenfeldern und einer ersten Sondierung von verbandsinternen Referenten, stellten Dr. Bernhard Mann und Prof. Dr. Simone Kreher ihre aktuelle Arbeit zum Thema „Gesundheit“ vor. Bei Bernhard Mann ging es hier vornehmlich um Widerstandsressourcen des Einzelnen, der möglichen Handhabbarkeit schwieriger Lebensumstände und Gesundheitskompetenz. Simone Kreher zeigte an Beispielen aktueller Studienarbeiten, wie einzelne Biographien und die Analyse narrativer Daten Aussagen über Gesundheit als soziale Prozesse ermöglichen und Gesundheitskompetenz widerspiegeln.

In den Ad-hoc-Gruppen ging es um die verschiedenen Formen der möglichen Zertifizierung, um Expertennetzwerke und um die Konkretisierung der Vorbereitungen der TAS 2013.

Der erste Tag des Frühjahrswochenendes klang am Abend in gemütlicher Runde und der Ehrung des langjährigen Mitglieds Heiko M. Kosow aus, der seit nunmehr 35 Jahren dem Verband angehört.

Der Samstag war dominiert von weiteren Diskussionen zur geplanten Tagung und der Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes. Hier hielt Ralf Spickermann einen Vortrag zum Xing-Auftritt des BDS, um die sich hieraus ergebenden Möglichkeiten und nötigen Arbeiten aufzuzeigen.
In der öffentlichen Senatssitzung gaben Anke Bruß und Sandra Prescher erste Einblicke in die Auswertung der Mitgliederbefragung, deren Ergebnisse in Kürze auch allen Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden.
Gegen 17°°h endete dieses inhaltlich reiche und stimmige Wochenende.

Programm pdf