XIV. Tagung 2007

XIV. Tagung für angewandte Soziologie 2007

Berufliche Bildung zwischen gesellschaftlicher Integration und Sektion – Forschungs- und Arbeitsfelder der Soziologie

14. und 15. Juni 2007
in Bonn

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung,
in Zusammenarbeit mit der Sozialforschungsstelle Dortmund u.a.

Das berufliche Lernen aus praxissoziologischer Perspektive stand im Mittelpunkt der XIV. Tagung für angewandte Soziologie. Am 14. und 15. Juni 2007 trafen sich Sozialwissenschaftler/innen aus unterschiedlichen Praxisfeldern um sich mit der Zukunft der beruflichen Bildung zu beschäftigen und mit Bildungsforschern zu diskutieren. Partner des veranstaltendenden Berufsverbandes Deutscher Soziologinnen und Soziologen war das Bundesinstitut für Berufsbildung, in dessen Räumen die Tagung stattgefunden hat und die Sozialforschungsstelle Dortmund.

Die Teilneher erhielten das BDS-Berufshandbuch “Was werden mit Soziologie – Berufe für Soziologinnen und Soziologen”, erschienen im Lucius & Lucius Verlag Stuttgart. Das Berufshandbuch ist für BDS-Mitglieder und den Partnerverbänden in der BDS-Geschäftsstelle zum Preis von 11,00 Euro zu erhalten.

Die Tagung wurde durch  den Präsidenten des Bundesinstituts für Berufsbildung Manfred Kremer und durch den 1. Vorsitzenden des Berufsverbandes Deutscher Soziologinnen und Soziologen Dr. Erich Behrendt eröffnet.

Die Tagung wurde durch  den Präsidenten des Bundesinstituts für Berufsbildung Manfred Kremer und durch den 1. Vorsitzenden des Berufsverbandes Deutscher Soziologinnen und Soziologen Dr. Erich Behrendt eröffnet.

Manfred Kremer Dr. Erich Behrendt

Eröffnungsrede Erich Behrendt und Rede Manfred Kremer (BIBB) als Audio-Stream

Plenumsvortrag von Prof. Dr. Ulrike Nennstiel: Berufsbildung im internationalen Vergleich: Asien
Folien download

TagungsteilnehmerInnen in einem Forum