Soziologie heute Ausgabe Februar 2017 ist erschienen.

Werte Leserin, werter Leser,

wie das Jahr 2016 endete, so starten wir auch ins neue Jahr: Terroranschläge sind nahezu auf der Tagesordnung, wirtschaftliche, soziale und politische Umwälzungen kündigen sich an. Viele Menschen sind ob dieser Entwicklungen verunsichert.

soziologie heute hat sich umgesehen und ist auf Projekte und Initiativen gestoßen, die beitragen können, Mut und Hoffnung zu schöpfen sowie bestimmte Entwicklung richtig einordnen zu können.

So etwa präsentiert Barbara Pusca in ihrem Beitrag die Initiative „GEMEINSAM.SICHER in Österreich“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei darauf, den Dialog zwischen Bürgerinnen bzw. Bürgern und der Polizei auf lokaler Ebene zu institutionalisieren und gemeinsam zur Gestaltung der öffentlichen Sicherheit im unmittelbaren Lebensumfeld beizutragen.

Der Beitrag von Johannes Eurich wird der Auftakt einer lockeren Reihe von Beiträgen aus den Instituten sein, die das Deutsche Transferzentrum für Soziale Innovationen (DTZSI) tragen: das sind die EBS Business School Wiesbaden, die Universität Heidelberg, die Evangelische Hochschule Darmstadt und das Unternehmensberater-Netzwerk Kairos Partners.

Das Transferzentrum selbst hat Hartmut Kopf schon in unserem Oktoberheft 2016 ausführlich vorgestellt. Es bringt Akteure aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft systematisch zusammen, um die einzelnen
Phasen von sozialen i.S.v. gesellschaftsrelevanten Innovationsprozessen zu unterstützen.

Francisco M. da Rocha interpretiert den religiösen Fundamentalismus in der Moderne, Ufuk Altun widmet seinen
Beitrag den Arbeitszeiten der Zukunft und Gerhard A. Schwartz kritisiert in klaren Worten den aus seiner Sicht
bodenlosen und unverantwortlichen Sozialkonstruktivismus.

Darüber hinaus erwarten Sie natürlich wie gewohnt zahlreiche News aus der Forschung, der Public Observer, das
philosophische Eck und Links zu Interviews unserer Redaktionskollegin Claudia Pass im Radio oder auf Youtube.

Die Redaktion von soziologie heute wünscht Ihnen mit dieser ersten Ausgabe im Jahr 2017 viel Freude beim Lesen.

Empfehlen Sie uns weiter!

Comments are closed.