Willkommen

auf der Homepage des Berufsverbandes Deutscher Soziologinnen und Soziologen e. V.

 


 

sfs XIX. Tagung für Angewandte Sozialwissenschaften

Soziale Innovationen Lokal Gestalten

9.-11. Juni 2017 in Dortmund

Call for Papers


Titelbild_sh_4-2016

 

 

Soziologie heute Ausgabe August 2016



BDS Ihr Partner in der Akkreditierung

AKTUELL: Handreichung für GutachterInnen

ExpertInnen des BDS arbeiten seit vielen Jahren in Gutachtergruppen von Agenturen und Hochschulen zur Akkreditierung sozialwissenschaftlicher Curricula mit. Ihre Erfahrung und Expertise haben wir jetzt in einer Handreichung an unsere Mitglieder – die bereits an solchen Verfahren beteiligt sind oder dies anstreben – zusammengefasst. So wollen wir die Qualität der in unserem Namen agierenden „VertreterInnen der Berufspraxis“ sichern und für Agenturen und Hochschulen nachvollziehbar dokumentieren. Und so wollen wir zur Qualitätsentwicklung dieser Studiengänge beitragen. link


 

Wolfram Breger. Katrin Späte, Paula Wiesemann (Hrsg.)

Handbuch Sozialwissenschaftliche Berufsfelder
Modelle zur Unterstützung beruflicher Orlientierungsprozesse

Das Handbuch stellt Studierenden mit Bachelor- und Masterabschlüssen soziologischer und sozialwissenschaftlicher Studiengänge das große Spektrum an Berufsfeldern wirklichkeitsnah vor und unterstützt sie dabei, berufliche Pläne zu konkretisieren, indem Strukturen von Tätigkeiten, Organisationen und Anforderungen in bestimmten Bereichen anschaulich beschrieben werden.


Das Netzwerk für Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler in der Praxis

Wir bauen Brücken zwischen Wissenschaft und Praxis

Seit 1976 haben sich bundesweit Soziolog/innen und Sozialwissenschaftler/innen im BDS zusammengeschlossen, um sich miteinander zu vernetzen und auszutauschen, um gemeinsame Interessen öffentlich zu vertreten und um das Bild der Profession in der Öffentlichkeit stärker zu verankern.

Weil Sozialwissenschaftler/innen das Zusammenleben von Menschen untersuchen, generieren sie anwendbares Wissen für nahezu jeden gesellschaftlich relevanten Bereich. Dieses Wissen kann für jede Form menschlicher Gemeinschaften positiv und erfolgreich genutzt werden. Daraus ergeben sich viele Tätigkeitsfelder für die Mitglieder des Verbandes, denn:

Jedes Miteinander ist Gegenstand der Soziologie.

Die Interessenvertretung für eine praxisorientierte Sozialwissenschaft